Sie sind hier: Startseite » Mit Sommerreifen auf der Autobahn

Mit Sommerreifen auf der Autobahn

Einen ungewöhnlichen Einsatz am vergangenen Wochenende leistete die DRK-Bereitschaft Neuenbürg.

Nach heftigen Schneefällen am Abend des 7. Januar blieb auf der A8 bei Pforzheim ein französisches Fahrzeug liegen. Fünf rumänische Staatsbürger waren die Passagiere. Abgefahrene Sommerreifen hatten der Familie – unterwegs waren Vater, Mutter, zwei kleine Kinder sowie die Großmutter – eine Weiterfahrt unmöglich gemacht, sie hatten im Fahrzeug übernachtet.

 

Als die Schneefälle am 8. Januar noch zunahmen, riefen sie die Polizei. Die ließ das Fahrzeug abschleppen und brachte die Familie unter. Allerdings konnten die Reisenden weder die Abschleppgebühren noch Winterreifen bezahlen. So wandte sich die Polizei am 9. Januar an die DRK-Rettungsleitstelle Pforzheim, welche die Zugführung der 3. Einsatzeinheit unterrichtete.

 

Die Familie wurde beim DRK-Ortsverein Neuenbürg untergebracht und verpflegt. Zugführer Jens Gaidetzka nahm dann Kontakt mit dem rumänischen Konsulat in Stuttgart auf, wo er aber erfahren musste, dass der Staat Rumänien seine Staatsbürger im Ausland nur im Fall einer Geiselnahme unterstützt. So wurden schließlich Bekannte und Verwandte in Rumänien, Frankreich und der Schweiz benachrichtigt.

 

Mit Freunden in Frankreich konnte man eine Abholung am Hauptbahnhof in Straßburg organisieren. Dorthin wurde die Familie mit einem DRK-Einsatzfahrzeug und drei Einsatzkräften, darunter zwei Dolmetscher, gebracht. Insgesamt waren für diesen Betreuungseinsatz neben dem Zugführer drei ehrenamtliche Kräfte der Bereitschaft Neuenbürg sowie zwei ehrenamtliche Helfer der Bereitschaft Pforzheim im Einsatz.

10. Januar 2010 09:57 Uhr. Alter: 8 Jahre

 

 

 


 

 

 Zum DRK-News-Archiv: 2008    2009    2010    2011    2012    2013    2014  2015  2016  2017  2018