Sie sind hier: Startseite » Zahlreiche Ehrungen beim Neujahrsempfang der Bereitschaften

Zahlreiche Ehrungen beim Neujahrsempfang der Bereitschaften

Viele dankbare und motivierende Worte gab es beim Neujahrsempfang der Bereitschaften des DRK-Kreisverbandes Pforzheim-Enzkreis am Freitag, 10.01.14 im Seniorenzentrum Mühlacker.

Gruppe des DRK-OV Maulbronn

Erste-Hilfe-Ausbilder des DRK

Obwohl die Teilnehmerzahl bei den Leistungsvergleichen landesweit rückläufig ist, waren aus der Region wieder viele DRK'ler dabei. "Es gibt keine bessere Möglichkeit, sich auf Einsätze vorzubereiten", merkte Kreisbereitschaftsleiterin Liliane Augenstein an. "Wir als Kreisverband können wirklich stolz auf Sie sein", betonte der hiesige DRK-Präsident Wolfgang Kramer. Er übergab die Urkunden an die Gruppen. Beim Wettbewerb 2011 holte Maulbronn nicht nur das Leistungsabzeichen in Gold/Silber, sondern holte sich auch den Bundessieg. Das Team durfte anschließend sogar nach Irland reisen, wo es beim europäischen Entscheid den vierten Platz belegte. Ebenfalls Gold/Silber sicherte sich die Gruppe aus Neuenbürg, Silber holten die DRK'ler aus Nußbaum und Bronze erreichte die Bereitschaft aus Langenalb. Für das silberne Leistungsabzeichen in 2012 wurde ein Team aus Mühlacker geehrt. Im vergangenen Jahr holten sich die Gruppen aus Maulbronn Gold und Bronze; letzteres erreichten auch die Teilnehmer aus Keltern. Michael Storz, Leiter des Ausbildungsbereichs im Kreisverband, berichtete erfreut von 5306 Teilnehmern an den DRK-Kursen. Nicht nur er wurde anschließend dafür geehrt, schon seit zehn Jahren andere in Erster Hilfe auszubilden, sondern auch Ines Jeitner, Joachim Koller, Susanne Speck und Marlies Mühleder. Für ihre Ausbilderdienste wurden zudem Alfons Völler (15 Jahre) Rüdiger Scheffelmaier (29), Rolf Reister (25), Florian Böttcher (25), Frank Dehnert (30), Wolfgang Schmidt (40) und Gerhard Kreutel (50) ausgezeichnet.

Kreisbereitschaftsleiter Wolfgang Haalboom gab Auskunft zu den Einsätzen der "Helfer vor Ort"-Gruppe, die im vergangenen Jahr 2808-mal zur Stelle waren. Am meisten gefragt davon war das DRK in Remchingen, das 269-mal einspringen musste. Am schnellsten beim Einsatzort war das Team aus Kämpfelbach in durchschnittlich zwei Minuten und 30 Sekunden. Vor allem bei internistischen Notfällen waren die HvO-Teams gefordert. Haalboom danke den Bereitschaften für ihre Leistung und rief für das neue Jahr zu einem respektvollem Umgang miteinander sowie zur gegenseitigen Unterstützung auf. Als wichtige kommende Termine nannte er am 10. Mai das Alber-Haag-Turnier in Pforzheim sowie das 125-jährige Bestehen des Ortsvereins Nußbaum, das am 26. und 27. April gefeiert werden soll. Nach Auszeichnungen weiterer Bereitschaftsmitglieder und dem Abschied von Thomas Seemann, bot Thorsten Lansche den Anwesenden einen Bilderrückblick auf das vergangene Jahr.


Bild und Text: Daniela Kneis

22. Januar 2014 16:34 Uhr. Alter: 4 Jahre

 

 

 


 

 

 Zum DRK-News-Archiv: 2008    2009    2010    2011    2012    2013    2014  2015  2016  2017  2018