Sie sind hier: Startseite » Einsatzeinheiten üben gemeinsam

Einsatzeinheiten üben gemeinsam

Rotkreuzler bauen Behandlungsplatz 25 auf

Ein Flugzeugabsturz, ein Zugunglück, eine Naturkatastrophe - was bei einer Großschadenslage zu tun ist, haben rund 80 Rotkreuzler aus nahezu allen Ortsvereinen des hiesigen DRK-Kreisverbandes am Samstag in Knittlingen auf dem Bauhofgelände geübt. Auf dem Programm stand der Aufbau eines so genannten "Behandlungsplatz 25", mit dem bei größeren Schadensereignissen eine Großzahl von Verletzten und Betroffenen erstversorgt werden und in ein Krankenhaus gebracht werden können. Zu diesem Übungstag hatten die Verantwortlichen auch Führungskräfte der umliegenden Feuerwehren eingeladen, um sich das Szenario einmal in Ruhe anschauen zu können. Nicht nur Knittlingens Bürgermeister Heinz-Peter Hopp hat den Rotkreuzlern einen Besuch abgestattet - als Vertreter des Enzkreises war der stellvertretende Kreisbrandmeister Manfred Wankmüller und als Vertreter der Stadt Pforzheim Frank Winterfeldt vorbeigekommen.

Neben dem Aufbau und der Einrichtung eines Behandlungsplatzes wurde auch das Sichten und Behandeln der Patienten geübt. Damit sich die Helfer der verschiedenen Ortsvereine besser kennenlernen, wurden die Gruppen dafür vorab durchmischt. Unter anderem galt es, Patienten mit Schlaganfall, einem gebrochenen Unterschenkel und unklaren Bauchschmerzen zu versorgen. Hierfür wurden acht Mitglieder der DRK-Gruppe "Notfalldarstellung" als Mimen eingesetzt. Joachim Hüttl von der Knittlinger Feuerwehr stand zudem mit dem Drehleiterwagen bereit, damit sich die Übungsteilnehmer den Behandlungsplatz auch einmal von oben anschauen konnten.

Text/Fotos: D. Kneis

6. Oktober 2018 22:54 Uhr. Alter: 10 Tage

 

 

 


 

 

 Zum DRK-News-Archiv: 2008    2009    2010    2011    2012    2013    2014  2015  2016  2017  2018