Hygieneschulung.JPG

Ansprechpartnerin

Isabelle Bender
Schulkoordinatorin Vor- und Grundschule
Tel. 07231 373-226
Mail: i.bender(at)drk-pforzheim.de
Kronprinzenstr.22
75177 Pforzheim

Hygieneschulung für Kinder

Die Grundlagen der Hygiene waren, sind und bleiben wichtig. Und jeder muss sie mal lernen und am Besten auch den Sinn dahinter verstehen. Die Hygieneregeln sprichwörtlich begreifbar zu machen, darum geht es bei der Hygieneschulung. Mit dabei sein bei dem rund 90-minütigen Besuch in der jeweiligen Einrichtung wird die Handpuppe "Sissi". Sie ist ein echtes, kleines Dreckschweinchen. Sissi niest zum Beispiel kräftig - nicht in die Armbeuge. Die Kinder enttarnen dann diesen Nies- und Husten-Etikette-Fehler.

Auch das Abstandhalten ist ein Thema in der Schulung: Mit einem gebastelten Virus, der an einem 1,5 Meter langem Band befestigt ist, erhalten die Kinder ein Gefühl dafür, wie weit der empfohlene Abstand ist. Mittels Glitzerpulver auf einer Türklinke wird zudem deutlich, wie schnell sich die Partikelchen von der Handfläche aus verteilen - zum Beispiel im Gesicht, weil man sich an der Nase kratzt. So sehen die Kinder, wie schnell sich ein Virus verbreiten kann, ebenso was es bringt Masken zu tragen.

Großen Spaß hat den Teilnehmern bisher der Versuch mit dem Schwarzlichtkasten gemacht: Die Kinder bekommen fluoreszierende Creme auf die Hände und verreiben sie. In dem Schwarzlichtkasten leuchten nun beim Betrachten die Stellen auf, wo sich diese Krankheitserreger verstecken könnten. Und nach dem Händewaschen dürfen die Kinder kontrollieren, wie gründlich sie waren.

Je nach Alter werden die Übungen und Versuche an die Gruppen angepasst.

Die Hygiene-Schulung bietet der DRK-Kreisverband jeweils als Kurs für Kindergärten, Grundschulen und in der Orientierungsstufe an.

Der Unkostenbeitrag kostet 3 Euro pro Kind (finanzierbar z.B. über Förderverein)